Bordwerkzeug
#1
Wir sind gerade dabei die ersten "Schraubversuche" an unserem 914-Fahrgestell zu machen. Dabei haben wir festgestellt, das das bisher genutzte PKW-Werkzeugset natürlich nicht ausreicht. Die größten Schrauben, die mir am Fahrgestell bisher begegnet sind, waren 22er. Aber vielleicht gibt es irgendwo noch größere? Ich würde mir gern ein passenden Werkzeugkoffer/Set zulegen, der/das dann auch im Fahrzeug verbleibt. Was habt ihr da?
Wagenheber bis 5to? Wie löst ihr die wirklich festsitzenden Schrauben/Radmuttern?
Grüße Thomas
914 AK BJ 88 mit OM366LA und Splitgetriebe
Zitieren
#2
@Wie löst ihr die wirklich festsitzenden Schrauben/Radmuttern?
Mit dem Radkreuz(gibts immer mal gebrucht von Hazet in Kleinanzeigen)und einem Rohr was man darüber stecken kann,dann hat man einen längeren Hebelweg,aber nur zum lösen benutzen,nicht damit festmachen!
Gruß,Rainer
Ich bin ja eigentlich LP 809+Unimog 401 Fahrer,fahre aber öfters den 1317 von meinem Freund
Zitieren
#3
Hallo,

bei dem Wagenheber fiel bei uns die Wahl auf folgendes Modell Yato YT1715 12t, es hat a) eine niedrige Basis-Bauhöhe und b) eine riesigen Arbeitsbereich (2 teleskopisch ausfahrende Stempel) plus noch mal eine Herausschraubmöglichkeit.

Schlüsselsatz: denke bis 27mm rauf, jeweils Gabel und Ring und Nuss! Tipp: während der Renovierungsarbeiten mitschreiben was man benötigt hat (evtl. Spezialschlüssel wie stark gekröpfter Ringschlüssel, Inbus, selten Vielzahn (evtl. wegen Nachrüstungen), schau auch mal auf Burkhards Seite

Festsitzende Schrauben: nun, das ganze Programm: heiß machen (wo verantwortbar), Rostlöser, manueller Schlagschrauber, Ausbohren, Körnern, Schlagen, Fluchen Wütend; usw.; Hebelarm verlängern

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren


Gehe zu:

Expand chat