Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

814 Eco
#1
Moin Leute,

schau mir morgen nen 1996er LN2 Abschlepper mit 814 Eco Motor...4 Zyl...an.

Is der 136Ps Eco brauchbar? Hat 550tkm gelaufen...

Danke vorab für Eure Hilfe...
Zitieren
#2
Kommentar eines Ahnungslosen:

Wenn er nix taugte wäre er nicht 550tkm weit gekommen

Über Trinksitten, Ruppigkeit und Anfahrdrehmoment kann ich ebenso nix beitragen, für 5.000 km zukünftige Jahresleistung würde ich darüber elegant hinwegsehen, sollten da die ecopowers dem OM366 in irgendetwas nachstehen
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#3
Hier ein Kommentar eines EcoPower OM904LA Fahrers.

Ich persönlich finde den Motor nicht schlecht, ebenso millionenfach gebaut bis in das EURO 5 Zeitalter.

In der Laufruhe/Kultur ist er dem 6Zyl. natürlich unterlegen.

Fahre ihn Probe und entscheide selbst ob er zu dir passt.

Gruß René
Zitieren
#4
Moin Jungs,

ick wollt doch nur was schlechtes hören...falls es denn etwas gibt. Lächelnd

Natürlich schafft so ein Motor nicht "umsonst" 550tkm aber das Fahrzeug bekam bei 180tkm wohl schon mal einen neuen Motor. Nun hält der 2. auch schon 370tkm...

Hätte ja sein können, das es an dem Motor Besonderheiten gibt, auf die Mann gleich mal achten könnte.
Bei Cummins kenn ick die Ecken die Ärger machen können...bei Mercedes LN2 halt nicht...da dacht ick mir, das Fragen nicht schaden kann.

Den Verbrauch und kultiviertes Verhalten...naja...solange der Motor mir nich den Zucker im Kaffee ohne Löffel umrührt...bin ick da nich so sensibel.  Lächelnd

Na denn schau ick mal was mich da erwartet...
Zitieren
#5
Der VK meint das der LN2 mit diesem Motor eine grüne Plakette bekommen kann und 12,8 ltr./100km sind ja zu meinem 1317 mega sparsam...
Zitieren
#6
(05.09.2019, 00:15)Digger schrieb: Der VK meint das der LN2 mit diesem Motor eine grüne Plakette bekommen kann....

Bei Nachrüstung eines PMK 2 Filter für ab 3000€... Nur hast du davon nicht viel außer freie Fahrt in deutsche!!! Umweltzonen.

Gruß René
Zitieren
#7
Das ist klar...

Schön das es möglich wäre...wenn man wollte...
Zitieren
#8
Falls es interessiert...hab den 814 gekauft...hole Ihn kommende Woche zur Werkbank...is ne Baustelle...aber das habe ich erwartet...am Ende wird alles gut...bestimmt... Lächelnd
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.