Austauschgetriebe? Andere Achsübersetzung?
#1
Da ich nicht vom Fach bin

Was ist der Unterschied zwischen Austausch Getriebe,
und Änderung der Achsübersetzung wie in vielen anderen Foren beschrieben.

Grüße Günter
Zitieren
#2
Hi Günter!

Ich hab mal ein eigenes Thema draus gemacht, wir wollen den Getriebeumbau nicht zersabbeln, okay?

Mal ganz allgemein und nicht auf LN2 beschränkt:

Austauschgetriebe: Im strengen Sinn ist es ein überholtes oder teilüberholtes Getriebe, das 1:1 gegen ein baugleiches Getriebe getauscht wird. Es wird meistens vom Fahrzeughersteller direkt angeboten, aber auch oft von freien Instandsetzern. Die Übersetzungsverhältnisse und Getriebeabstufungen sind die gleichen, wie beim angelieferten Altteil. (Freie Anbieter tauschen oft auch gegen anders übersetzte Getriebe.)

Als Tauschgetriebe, Ersatzgetriebe,... werden meistens gebrauchte Getriebe genannt, die man aus irgendwelchen Schlachtungen oder Umbauten bezieht. Dabei kann man durchaus eine andere Getriebeübersetzung bekommen, als das Altteil hatte.

Bei vielen Getrieben ist das Differenzial (-> "Achsübersetzung") mit im Getriebe verbaut. Vereinfacht würde ich sagen, bei Fronttrieblern mit Frontmotor und bei Hecktrieblern mit Heckmotor dürfte das die Regel sein.
Getriebe und Differenzial (in der Hinterachse) getrennt haben somit eher Hecktriebler mit Frontmotor.
Allradler haben für jede angetriebene Achse ein Differenzial mit (bei gleichem Raddurchmesser) gleichen Achsübersetzungen.

Man kann einem Getriebegang, sowie eine Achse, auf Kraft übersetzen, dann wird sie langsamer. Man spricht dann von einer kurzen Übersetzung.
Umgekehrt ist eine lange Übersetzung eher auf hohe Geschwindigkeiten ausgelegt.

Nachträglich wird oft an Übersetzungsverhältnissen herumgedoktort, auch in Verbindung mit geänderten oder gleich ganz anderen verbauten Motoren. Dabei geht es um die gewünschte Nutzung, z.B. ein großes LKW Fahrgestell als Wohnmobil, das dann auf der Autobahn 100 km/h fahren darf und nie das technisch mögliche Gewicht erreicht, bei dem man aber die Drehzahl und den Geräuschpegel bei dieser hohen Geschwindigkeit mindern möchte.

Puh, ein Roman. Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich geschrieben.
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#3
Hallo,

die Frage von Günter habe ich so verstanden: Er wollte wissen wo das Übersetzungsverhältnis bestimmt wird und welche Eingriffsmöglichkeiten sinnvoll sind.

Dazu fallen mir an der LK LN2 folgende Aggregate und Komponenten ein:

# Hauptgetriebe
# Zwischengetriebe
# Achsgetriebe
# Reifen

Im folgenden Beispiel wird wie folgt vorgegangen:

1. Hauptgetriebe (Wechsel von G3/55-6/8,5 auf GV4/65-6/9,0 Baumuster 714.681)

   

2. Zwischengetriebe (bleibt wie es ist)
3. Achsgetriebe (bleibt wie es ist) überflüssig zu erwähnen, dass bei Allradantrieb das Übersetzungsverhältnis aller Achsübersetzugen gleich sein muss, sonst überholt die Hinterachse die Vorderachse :?
4. Reifen (Wechsel auf 385/65R22,5)

   

Die Frage wo man sinnvollerweise angreift hängt von verschiedenen Faktoren ab:

1. Kosten
2. Verfügbarkeit
3. evtl. thermische Fragen
4. Motorperformance (was nutzt die beste Übersetzung, wenn der Motor die entsprechende Drehzahl nicht liefern kann)
5. Zweck der Übung

Im oben geschilderten Fall, waren Motor und Reifen gesetzt, am Verteilergetriebe sollte nicht manipuliert werden. Zweck war eine Absenkung des Drehzahlniveaus bei gleicher Geschwindigkeit, diese führt zu niedrigerem Geräuschniveau und reduziertem Verbrauch. Will man hingegen schwere Lasten in steilem Gelände bewegen würde man ins Kürzere übersetzen (z.B. Crawler- oder Kriechgang, da kann man neben her gehen). Da der Wechsel der Achsgetriebe nur was für Profis ist bleibt das eher außen vor.

Noch zu erwähnen wäre:

# Das Zwischengetriebe, Voraussetzung für den Allradantrieb, wird über Druckluft geschaltet, entweder man wählt die Straßen- oder Geländeübersetzung (wobei Letztere ins Langsame übersetzt als eigentlich eine Untersetzung darstellt)
# das gewählte Splitgetriebe verfügt über eine Vorstufe (Vorgelege) über die jeweils die hohe oder niedrige Stufe, des gewählten Basisgangs gefahren wird
# interessante Animation

Gruß

siegerland
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#4
Nachtrag:

Die Wahl auf ein Splitgetriebe mit zwölf Gängen wurde auch deshalb getroffen um natürlich wesentlich kleinere Gangsprünge zu haben und somit besonders im Gebirge immer im günstigen Drehzahlbereich fahren zu können. Wer kennt sie nicht die Situation: im zweiten Gang dreht der Motor zu hoch, man schaltet in den dritten Gang, die Drehzahl bricht zusammen und man muss wieder in den zweiten Gang zurück schalten Lösung: der Zwischengang
Zitieren
#5
siegerland post_id=336 time=1499088662 user_id=61 schrieb:die Frage von Günter habe ich so verstanden: Er wollte wissen wo das Übersetzungsverhältnis bestimmt wird und welche Eingriffsmöglichkeiten sinnvoll sind.

... jetzt wo Du es sagtst, fällt mir das auch auf ... Rot werdend
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#6
Dankend So viel geballtes Wissen Klasse Dankend

Vielen Dank für die Ausführliche Beschreibung

Dann schauen wir mal wie Stefan das macht Grinsend und bauen das nach Grinsend
Zitieren
#7
BTW, ich bekam vor ein paar Tagen eine lang übersetzte Hinterachse angeboten, die aus einem kleinen Bus auf LN2-Basis stammt. Freuend


   

   
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#8
Hallo, wie passend, das Schiebeplateau-Fahrzeug ist auch noch ne Leichte Klasse!

Achsübersetzung 43:10 ? Länge läuft..

siegerland
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#9
siegerland post_id=351 time=1499494264 user_id=61 schrieb:das Schiebeplateau-Fahrzeug ist auch noch ne Leichte Klasse!

Auf dem Gelände stehen noch einige LN2 mehr herum. Der Eigentümer ist aber wohl etwas forenscheu, ich hatte ihn schon 2x hierher eingeladen,... Achselzuckend
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren


Gehe zu:

Expand chat