Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Angebot Druckluftkessel 25/5 Liter
#1
Liebe Leute,
ich habe an meinem Laster die Schnellstart-Druckkessel von ganz hinten in der Mitte des Rahmens verlegen lassen dabei wurden diese auch komplett erneuert, was vielleicht gar nicht unbedingt erforderlich war. Jetzt ist es jedenfalls so.

Ich bin mir leider nicht sicher, ob es Sinn macht, dieses Angebot einzustellen oder jemand daran Interesse haben könnte.

Die Kessel sind vollständig in Ordnung, etwas staubig und haben lediglich ein oder zwei Stellen mit ganz geringem Flugrost. Innen sind sie blitzblank und makellos. Ich habe hinein gesehen.
Es handelt sich um zwei Druckluftkessel mit je insgesamt 30 l, bestehend aus zwei Kammern, eine 5 l und eine mit 25 l Inhalt.
Auf den Kesseln steht:
Mercedes-Benz
Typ 0014328801
Fabr. Nr. 821014
Baumuster ZU 1/13 (??)
Zulässiger Betriebsüberdruck 10
Inhalt 25/5
Bj.: 1992, auf dem anderen wohl 1993
DIN 74281
Die Kessel sind jeweils ca. 98 cm lang Sie sind aus einem LN2 1124 AF

Dazu die Befestigungsbänder und einige Schraubenteile.

also, falls tatsächlich jemand Interesse hat, so macht man mir bitte ein Angebot.
Abholung sehr gerne in Hamburg, unter Umständen wäre das Mitbringen nach Reichelsheim am nächsten Wochenende nicht ausgeschlossen.


Gruß Klaus


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Was ist das Schwerste von allem? Was dir das Leichteste dünket: Mit den Augen zu sehn, was vor den Augen dir lieget.

J.W. v. Goethe
Zitieren
#2
Hi wie hast du die genau verlegt auf was sollte ich achtgeben ? Musstest du noch Materieal kaufen? Lg
Zitieren
#3
Hallo,
die Kessel, die Du hier auf demEingangsthread siehst, sind meine alten Schnellstartkessel. Die sind nun übrig. Da aber meine Druckluftanlage mit den Überströmventilen und den Kleinteilen halt als Schnellstartanlage ausgelegt war, habe ich dieses Konzept erhalten und einen kleinen Startkessel und einen grösseren Kessel für jeden Kreis montieren lassen. Die allermeisten Teile und Leitungen konnten zunächst verwendet werden. Die Anlage ist aber noch nicht vollkommen dicht, sodass wohl noch ein paar Kupplungen ersetzt werden müssen.
Die gebrauchten Doppelkammerkessel, die besser sind als angenommen, gebe ich mit den Halterungen ab. 

Verlegt wurden die neuen Kessel von ganz hinten in den mittleren Teil des Rahmens. An Materialkosten sind E Euro 1050 entstanden.

Ich hoffe, das konnte Deine Frage beantworten.

Gruß Klaus


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Was ist das Schwerste von allem? Was dir das Leichteste dünket: Mit den Augen zu sehn, was vor den Augen dir lieget.

J.W. v. Goethe
Zitieren
#4
Hallo Klaus

Top  Daumen hoch! 
Klasse Arbeit 

Grüße Günter
Zitieren
#5
Hallo Klaus,

dem stimme ich zu, sieht sehr ordentlich aus.

Gr. Mirco
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.