Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Ölfilter / Motornummer
#1
Tag, mein Wagen hat 1991 einen Austauschmotor bekommen.

Der originale Motor hatte die Nummer:

366968 10 052680

VIN: 676204 15 282411

Der ATM hat die Nummer:

366 010 5443/80

Zur meiner Frage:

Haben die beiden Aggregate den gleichen Ölfilter verbaut?  Bzw. kann ich mir einen Ölfilter kaufen einfach mit der Angabe der VIN, oder muss ich das lieber bei MB  mit Angabe der Motornummer nachen?

Gruss,

Doc
Zitieren
#2
Laut EPC hat dein 817 den Filter A3661800809. Die Nummer vom ATM ist nur die Teilenummer vom Tauschaggregat. Erkennt man immer an der /80 dahinter. Normalerweise muss der ATM zur Fahrgestellnummer passen und somit auch der Ölfilter. Garantie übernehme ich aber keine! Es gab nämlich verschiedene Ölfilter über die Baujahre...

Gruss
Zitieren
#3
Ähm, okay. Hab schon gedacht, dass das mit der Nummer irgendwie schräg ist.

Ick schaue die Tage auf den Motor selbst nach der Nummer.

Gruss,

Doc
Zitieren
#4
Müsste auf dem Ventildeckel oder rechts am Motorblock hinter der Einspritzpumpe solch ein Schild sein:
   
Zitieren
#5
Hab gerade geschaut - das Typenschild WAR mal auf  dem Zyllinderdeckel. Fehlt aber ...

Doc
Zitieren
#6
Tag, ich hab den Ölfilter ausgebaut, es ist ein MANN FILTER H1275.

So, jetzt werden aber auf der MANN Seite, wenn man nach OM366A sucht, 4 andere Filtertypen (bis Motornummer..., ab Motornummer, etc) angeboten, die aber in mein Filtergehäuse nicht rein passen würden.

Der H1275 wird als "Hydraulik, Ölfilter" angeboten.

Wäre es für jemand hier möglich, etwaige Rückschlüsse über meinen Motor zu ziehen und warum da kein
'Standard-Filter' verbaut ist?

Oder, hat noch jemand hier den H1275 verbaut?

Bin mir auf Eure Antworten gespannt.

Gruss,

Doc
Zitieren
#7
Hallo,

hab gerade mit MB in Maastricht telefoniert.

Mir wurde gesagt, dass die Motornummer, ausser auf dem Typenschild, irgendwo am Motor eingestanzt ist.

Hat jenand einen Tip, wo man da suchen könnte?


Gruss,

Doc
Zitieren
#8
Hallo,

Eingeschlagene Motornummer, kenne ich nicht ( 35 Jahre bei MB gearbeitet )

Schau doch mal was für Gußnummern auf dem Ölfiltergehäuse sind, evt kann man so den Filter bestimmen.

Wenn man hier nachschaut, ist der Filter für einen OM 360  https://www.tecparts.com/motoren-und-get...gITJPD_BwE

Die Flansche für das Ölfiltergehäuse beim OM 360 und OM 366 sehen gleich aus.

Hat sich hier ein Ölfiltergehäuse von einem OM360 verirrt?? Verwirrt

Foto, Gußnummern würden weiterhelfen, so sind doch alles nur Vermutungen.

Grüße Stefan
Zitieren
#9
Hallo Stefan,

verzeihung für die Verwirrung.

Den Ölfilter (H1275, ohne X) hab ich schon verbaut.

Ich versuche aber immer noch die Motornummer rauszufinden.


Gruss,

Doc
Zitieren
#10
Die Tage bei mir gewechselt:

Hengst E197H D06

Mit dem alten Modell verglichen, passt in Form/Fit/Function, gekauft nach Typschlüssel im professionellen Fachhandel
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.