Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bezugsquelle für Scheinwerfergitter
#1
Hallo Kollegen,

wer von euch hat Scheinwerfergitter verbaut. Über das EPC werde ich nicht fündig, wo habt ihr die her bekommen?

Bei Kleinanzeigen verkauft einer für NG /SK, aber ob die passen...

[Bild: 2018-12-11-16_46_01-scheinwerfergitter-m....png?w=450]

Gruß Nico
Umso steiniger der Weg, desto wertvoller das Ziel
        Kette www.borstigestier.net  Kette  
Zitieren
#2
Ne, ich glaube das passt nicht.
Die Gitter für LN2 werden oben von Klammern gehalten und unten werden sie nur eingeklipst.
Ich kann ja morgen mal ein Foto und die Größe einstellen.
Die Klammern gibt es noch - die Gitter - glaub ich nicht mehr.

Gruß
Rico
Zitieren
#3
Ja ein Bild würde schon mal helfen, danke Rico
Umso steiniger der Weg, desto wertvoller das Ziel
        Kette www.borstigestier.net  Kette  
Zitieren
#4
Guten Morgen

wie wäre es mit selbst bauen.
Farbabstreifgitter   aus dem Fabenhandel ,
mit einer dünnen Kunststoffglasscheibe !!????
kann leicht ausgewechselt werden zum schutz für den Scheinwerfer,
auf die Stossstange aufschrauben

Gruß Charly
Zitieren
#5
Hallo Jungs!

Es wird, denke ich, bei uns auch auf eine Eigenbaulösung hinauslaufen. Ob es das Gitter für die LN2-Serie mal orignial von Mercedes weiß ich nicht. Die verbauten Gitter könn(t)en auch vom Feuerwehr-Ausrüster stammen (nur 'ne Theorie).

Hier noch ein Fund vom Willystreffen:

   

Hier noch eine Eigenbau-Lösung von einem Besucher bei uns (auch hier im Forum vertreten):

   

Netzfund:

auf Ricos Website findest Du noch ein paar Bilder


Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
Hallo Stefan,

danke für die Bilder, dann werde ich wohl die erste Variante selbst bauen  Daumen hoch!

Gruß Nico
Umso steiniger der Weg, desto wertvoller das Ziel
        Kette www.borstigestier.net  Kette  
Zitieren
#7
STEINSCHLAGSCHUTZGITTER A6738200018

Figur 107

SA 53 210 00004

   

Beim Freundlichen für günstige 260€ das Stück, nur das Gitter wohlgemerkt, hihi
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#8
Wer noch bessere Bilder brauch, muss leider warten...es geht gerad3 nicht heller  Wütend

[Bild: 34568552wg.jpeg]

[Bild: 34568553ns.jpeg]

[Bild: 34568554os.jpeg]

[Bild: 34568555ja.jpeg]

[Bild: 34568556sx.jpeg]

Gruß
Rico
Zitieren
#9
Hi, 
das ist ja ein stolzer Preis (260,-).

Da baue ich wohl selber was bzw. schau mal, was andere Hersteller so anbieten.

Da ich auf LEDs umrüsten will, brauche ich auch noch ein Schutzglas davor.

Gr. Mirco
Zitieren
#10
http://www.lampenschutzgitter.de/

vllt. kann man da was bestellen?
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.