Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Felgen
#1

.jpeg   320EB580-9147-40F3-B44A-3C21DB1A3997.jpeg (Größe: 154,65 KB / Downloads: 790)

.jpeg   1631F53B-780A-4CF8-9FEE-3752B869A6C7.jpeg (Größe: 127,01 KB / Downloads: 795)

Ich mach hier mal ein neuen Trööd auf was Felgen betrifft.
Anbei zwei Bilder was deutlich macht was ich will.
Ich möchte die Räder weiter heraus holen. Und das geht nur über die ET.
Im Moment hab ich eine ET von 127 glaube ich.
Hat da eine Idee von euch.
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren
#2
Hallo,

die Idee wäre Felgen mit geringerer ET zu verwenden.


Willst du evtl. noch ein paar Angaben machen ?



Grüße Dirk
Zitieren
#3
Hallo Dirk,
Danke für deine Antwort.
Meine derzeitige Felge hat ein Lochkreis von 205 mm 6 Loch und 161 mm Mittenloch.
Was für Angaben wären noch notwendig ?
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren
#4
Hallo In die Runde,
Ich hab mir nun zwei Felgen mit einer ET von 0 besorgt. Rein rechnerisch laufen 
dann die Vorderräder parallel zum äußeren Zwilling. Bin gespannt wie sich das fährt.
Und noch gespannter ob mir ein Prüfer das ganze einträgt wenn es so ist wie ich mir das vorstelle.
Probieren geht über Studieren ( manchmal) ?
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren
#5
Hi Armin
Bin ja mal gespannt ob das so "einfach"klappt. Könnte auch das Antlitz meines WoMo´s gut stehen. Hast Du dann noch die selbe Reifengröße vorne drauf oder veränderst Du die auch?
Zitieren
#6
Moin Marco,
die Reifengröße bleibt.
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren
#7
Hallo,

ET0 ist sportlich.
Damit kommen die Räder 16cm weiter nach außen - pro Seite.

Sind sie dann überhaupt noch durch den Kotflügel abgedeckt ?
Auf dem Bild sieht das zwar nach viel Platz nach außen aus - aber 16cm ?

Grüße Dirk
Zitieren
#8
Hallo Dirk,
die Felgen kommen 10 cm nach außen. Und sind 5 cm von der Karosserie überdeckt.
Am Freitag will ich sie montieren. Bin gespannt.
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren
#9
Hallo,

ich wollte eigebtlich 13cm schreiben - keine Ahnung woher ich die 16 genomme habe.


Wenn du aktuell ET127 und dann ET0 hats, ergibt das 127mm unterschied.
Demnach ca. 13cm und das ist ziehmlich viel.
Zitieren
#10
Moin Dirk,
Was für Felgen fährst du auf der Vorderachse?
Ihr mit den 4X4 Fahrzeugen habt doch fast alle
andere Felgen drauf wenn ich mir so die Bilder hier ansehe.
Lg Armin
Platz ist in der kleinsten Hütte.
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.