Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umrüstung auf 43:10 Achsen
#1
Hallo liebe Forumsmitglieder,
Bei mir steht ebenfalls die Umrüstung auf die schnellen Achsen an. Der nette Kollege hier an der Mercedes Teiletheke in den US kann mir nicht wirklich weiterhelfen. Kann mir jemand helfen, die Teile notwendigen Teile zu identifizieren, die ich für den Umbau benötige ? Meine Fahrgestellnummer lautet WDB6771841K25381. Danke + Gruss
Rolf
Zitieren
#2
Hallo Rolf, such mal im Forum unter:

_euroricambi_


Da findest Du reichlich Lesefutter.
Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#3
Hallo
Deine Fahrgestellnummer ist unvollständig. Bitte prüfe das nochmal. Für die Vorderachse gibts den Radsatz nur original von Mercedes.
Gruss
Zitieren
#4
Hier ist die korrigierte Fahrgestellnummer:
WDB6771841K125381

Danke - auch für den Lesestoff 
LG Rolf
Zitieren
#5
Ok, diese Nummer passt Lächelnd
Radsätze 43:10
Vorderachse: A6763300039
Hinterachse: A6523500639 (Tellerrad Durchmesser 410mm). 
Bei den meisten LN2 Allrad ist die kleine HL4 Achse mit 368mm Tellerraddurchmesser verbaut! Hier also aufpassen, dein 1124 hat die grosse HL4 Achse mit 410mm. 
Ich würde für die Hinterachse mal bei Euroricambi schaun. Für die Vorderachse wirst du um ein Original Radsatz nicht herumkommen.
Zitieren
#6
Super. Danke für Deine Hilfe.
Rolf
Zitieren
#7
Ich habe gerade die beiden o.g. Differentiale im Mercedes-Benz Onlineshop eingegeben.
Für das vordere Differential kommt die Meldung: Dieser Artikel ist leider nicht mehr lieferbar.
Für das hintere Differential kommt ein Preis und es ist bestellbar. 
 
Wie zuverlässig ist der MB-Onlineshop ? 

Sollte es stimmen, dass das vordere Differential nicht mehr lieferbar ist, hat zufällig jemand noch eins liegen ?
Zitieren
#8
Es kann sein dass der Radsatz für die Vorderachse momentan nicht lieferbar ist. Ich würde mal zu einer Mercedes Niederlassung gehen und fragen. Dann weisst du es genau. Dass der Radsatz garnichtmehr lieferbar ist, kann ich mir nicht vorstellen weil dieser auch in den kleineren Atego Allrad verbaut ist. 
Den für die Hinterachse würde ich mal bei Euroricambi anfragen. Original kostet der ein kleines vermögen Lächelnd
Zitieren
#9
Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem: Meine Sparkasse (674.013-814, Baujahr 1988, OM 366) fährt bei 2.500 Umdrehungen gerade mal 85 kmh. Soweit ich mich hier eingelesen habe, wäre die beste Lösung die Änderung der Achsübersetzung. Ich kenne allerdings nicht die derzeitige Übersetzung und schon gar nicht die für meinen 814er besser Geignete.

Hier meine Fahrgestellnummer: WDB67401315341578

Was wäre Eure Empfehlung?

Herzlichen Dank und beste Grüße aus Nordhessen!
Zitieren
#10
Deine Übersetzung ist 43:11. i=3,9. Das nächst längere und auch das längste was es beim 814 OM366 gab, wäre 40:11 i=3,6.
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.