Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Alternator Mounting Dimensions
#1
To return to an old topic. I was able to buy a: MG587 Alternator, 24V, 100A, Letrika/MAHLE AAN, New. for my 917. (Photo attached)

It works well, but my cab air conditioner is said to pull up to 70A, so I would like something a bit bigger.
  
Balmar makes a series of 24v/140A alternators (external regulation) but I am unsure of the mount for the 917AF.
It appears to be a 2 inch "Delco" mount. Does that sound correct?

I see from other threads here that there is no shortage of 80 - 100A alternatives. 

Anyone have a source for something larger? 

All wise counsel accepted.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Hello Frederick,

  You have started a nice technical thread. It takes possibly a bit of pioneering spirit to find out what stronger alternator fits to the OM366 and the given installation spaces. 

Is it type 94-24-140-IG Balmar you want to try?

https://balmar.net/product/alternator-94-24-140-ig/

https://www.ebay.de/itm/143607596395

[Bild: BAL94-140-24-IG.jpg&maxx=450&maxy=0]

I am neither familiar with Balmar nor with different mount systems. Thirdly the regulation must interact with the electrical installation and work with the V-belts of the LN2.

May be you can order it with buyback option an return it if it does not fit.

Please report about your results. It can potentially be of interest to all off us.



Greetings

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#3
Got some hits this morning. The German source mentioned in other threads on this subject only has 100A. Nations, a well respected US company, and the source of my present 100A unit sent me this: (I am quoting it for the interest of any US members.)

*******
I ordered in a Bosch 150 amp replacement. - Same mount but internal fan and different electrical connections. 
It should work with pulley swap- 
0124655291
Bosch, Alternator, 24V, 150A, New

Notes:
  • 5 Pin Regulator Plug


  • W, L, IG, S, DFM
Application:
Mercedes Travego Applications with 12.8L Engines
Weight:
20.04 lbs / 9.11 kg

Cost of this unit is 899.95 delivered. Comes without pulley but I can try to locate and install one for you.

Thanks,

Adam Nations
Nations Starter & Alternator
Office- 573-334-2632 ext. 1001
adam@nationsstarteralternator.com
www.nationsstarteralternator.com
www.highamp.com


So my question seems to be - how do I best adapt the individual wires of the present set up to the 5 pin plug?

Many thanks! (And thanks to browser translators for making this conversation possible.)
Zitieren
#4
Hallo,

lass dir einen Stecker für den Generator mitschicken!

Der sieht so aus:     https://www.amazon.de/Godaca-Business-Ge...B01CC85YKI

Das dicke rote Kabel ( B+ ) muß erneuert werden / gegen ein dickeres getauscht werden. Es geht vom Generator ( B+ ) zum Anlasser. Das orginale rote Kabel ist nicht mehr stark genug.

An dem fünf-poligen Stecker  sind folgende Klemmen: https://gts-fahrzeugteile.de/hauptkatego...gLDd_D_BwE

L = blaues Kabel  ( D+ Ladekontrollleuchte )
W=weiß/blaues Kabel  ( Signal für Drehzahlmesser )
S=Kabel direkt an Pluspol der Batterie ( dieses Kabel ist nicht im originalen Kabelbaum vorhanden, es muß neu gelegt werden )
15/IG = Kabel mit Zündungsplus  ( dieses Kabel ist nicht im originalen Kabelsatz vorhanden, es muß neu gelegt werden )
DFM = hier wird nichts angeschloßen ( es ist eine Datenleitung hiermit kann der Generator mit dem Motorsteuergerät kommunizieren)

Bitte denke auch über die Leistung nach die jetzt über die Keilriemen übertragen wird. Die Keilriemen sind ganz bestimmt an ihrer Belastungsgrenze!
28 Volt x 150  Ampere  = 4200 Watt x 1,3 ( Wirkungsgrad ) = 5460 Watt x 1,36 = 7,5 PS !!
Die Keilriemen müßen bei voller Belastung der Lichtmaschine ja auch noch Wasserpumpe, Servolenkungspumpe und Kompressor antreiben.

Der Riementrieb bei unseren Fahrzeugen ist grenzwertig, unbedingt auf die richtige Keilriemenspannung achten!

Viel Erfolg

Grüße Stefan
Zitieren
#5
Two sources:

01020101000353

https://www.ebay.de/itm/173806728325


0124655291

https://www.ebay.de/itm/264669152063
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
Hallo Stefan,

die verlinkte Lichtmaschine geht im Tausch. Du mußt also erstmal eine def. für den Rückversand haben.   Nee!

Grüße Stefan
Zitieren
#7
Found a plug in the US. Thank you for the pin-out.

At the risk of being REALLY annoying, anyone have a diagram of where the present wires are connected/how they are color coded?

Many thanks!
Zitieren
#8
Wiring color/ connections : already correctly explained by Naumi 0
Probably the increased revolution torque will provocate issues like Fan Belt slippage.
John
Zitieren
#9
Hallo,

You can install smaller alternators from Mercedes engines OM904/906LA with mounting V-belts pulley
28 V 80 A
Bosch-Nr. 0 120 469 115,
or new type 
Bosch-Nr. 0 124 555 032 (0 124 555 002/0 124 555 022)

and 28 V 100 A
Bosch-Nr. 0 120 468 145,
or new type
Bosch-Nr. 0 124 655 016. 

All mounting dimensions should fit.

And engine series OM366LA had option with all pulleys for multi ripped belts, but I think to order them will be a problem.
[Bild: B20015000267.040225.png]

Best regards Eugene.
Zitieren
#10
Eugene, many thanks.

Does this look correct for the connections to the standard alternator?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.