Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Kiste, Behälter, Tank
#1
Hallo Leute,

suche einen Behälter in der Form eines Schuhkartons welcher Hitzebeständig ( 100 Grad Wasser ) sein muss.
Er muss oben einen Zulauf und unten einen Ablauf mit jeweils 20-22mm haben wo man einfach einen Schlauch drauf stecken kann.
Auch sollte er einen Deckel haben wo man den Flüssigkeitsstand prüfen kann. Volumen sollte zwischen 10-max30l haben.
Material: Alu, Edelstahl. Hauptsache nicht Rostend.
Suche schon seit Tagen im Netz. Komme aber da nicht weiter.
Jemand eine Idee? Kann Jemand so was bauen gegen Kostenerstattung?
Eilt!!!
Danke.
Zitieren
#2
Hallo, ein Druckkessel hat zwar nicht das Format eines Schukartons aber kompakt ist er schon.

https://www.ebay.de/itm/264595525048


Idee?

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#3
Da habe ich auch schon dran gedacht an einen solchen Kessel. 
Wäre eine Option.
Mal schauen was noch kommt.
danke
Zitieren
#4
Hallo,
darf ich mal fragen für was der Behälter gedacht ist?  Lächelnd

Grüße Stefan
Zitieren
#5
https://www.ebay.de/itm/172603478910
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
(2020-06-24, 10:30)naumi0 schrieb: Hallo,
darf ich mal fragen für was der Behälter gedacht ist?  Lächelnd

Grüße Stefan
Die kommt in ein Druckloses System und zwar in den Heizungskreislauf des Aufbaus unmittelbar vor die Pumpe damit 1. immer genug Volumen zum Nachpumpen anliegt und 2. das Wasservolumen der Anlage erhöht wird.
Also im Prinzip soll das Wasser nur oben reinlaufen und unten von der Pumpe angesaugt wieder raus.
Ich tüftele schon seit Tagen an dieser Wasserheizung habe unzählige mahle alles verändert und und und. 
So geht es dann aber 100%.
Zitieren
#7
Zustimmend das habe ich vermutet.

Auch ich hatte beim Bauen diese Idee, habe es dann aber nicht umgesetzt.

Wir verbauten einen Ausgleichbehälter der Fa Alde. Der soll ja so hoch wie möglich eingebaut werden. Bei uns sitzt der im Oberschrank über dem Heizgerät.
Dort sind 1-1 1/2 Liter drin. Das ist ein kleiner Heizkörper. Gerade im Sommer wenn ich das Duschwasser warm mache, wird das im Oberschrank richtig warm. Bei 10 Liter Inhalt oder mehr wird der Behälter sicher auch richtig Wärme abgeben.
Es gibt Al-Tanks in verschiedenen Größen, evt ist da was für dich dabei.

https://www.ebay.de/itm/18-Liter-Alumini...1111.m2109

Grüße Stefan
Zitieren
#8
Diese Alutanks habe ich schon gesehen. Passen so aber nicht. Werde mal in der Firma anrufen ob die die selbst herstellen und mal fragen was das dann nach meinen Wünschen kostet.
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.