Motorbremse
#1
Hallo zusammen
Meine Feuerwehr hat leider keine Motorbremse im Abgasrohr würde es sich lohnen diese nachzurüsten
Ich fahre einen 1124 Af langer Radstand 3640
Viele. dank im voraus Gruß Martin
Zitieren
#2
Hallo, wollte die Motorbremse (Staudruck-Klappe) nicht missen. Wie stellst Du denn aktuell den Motor ab? Mit dem Zündschlüssel? Teil heißt A3661405353

Hier noch LINKS:

Forum Wohnbusse
Explosionszeichnung/Stückliste
KLS-Indestra Nachrüster
baldshop.de
Online Preisauskunft 536€ inkl. Märchensteuer, exkl. Einbau, zzgl. Verbindung ins Fahrerhaus

Andere Möglichkeiten wären noch:

* ein Intarder ( habe ich schon in einer LK gesehen, ist aber bleischwer)
oder eine
* Wirbelstrombremse

Stefan


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#3
Hallo Martin,
wir fahren einen 917 mit ca 8 to. Auf die verbaute Motorbremse möchte ich auf keinen Fall verzichten.
Wir waren in den Alpen und den Pyrenäen dort hat sich die Motorbremse bewährt.
Aber auch beim Fahren im flachen Land ist die Motorbremse ( bei vorausschauender Fahrweise ) sehr
nützlich.
Bei längeren Bergabfahrten kannst du ohne Motorbremse in einem kleinen Gang nur sehr langsam den Berg herunterschleichen ( du hast ja nur den Motor der bremst )
Nachrüstung ist einfach, du hast ja schon das Ventil zum Abstellen im Fußraum.
Den Klappenstutzen würde ich mir gebraucht besorgen, stell doch mal deine Fahrgestellnummer hier ein, ich werde dann mal am Montag schauen ob die Stutzen alle gleich sind und ob das Hosenrohr mit und ohne Motorbremse gleich lang ist. Gebraucht kann das nicht viel kosten.
Deine Standzeit der Bremse wird sich mit Motorbremse erhöhen.
Grüße
Stefan
Zitieren
#4
Hallo Stefan
Hier meine Fahrgestellnummer
WD6771831k070229
Für deine Hilfe wäre ich sehr dankbar
Wo kommst du her ?
Kommt die Motorbremse direkt hinter den Turbo mit dem Bogen
Gruß Martin
TEL 01758560859
Zitieren
#5
Hallo Stefan, @all,

magst Du bzw. jemand der es weiß mal hier kurz beschreiben wie

a) die Motorabstellung (vermute Drosselung der Dieselzufuhr) bzw.
b) Ansteuerung der Staudruck-Klappe jeweils funktionieren?

Wie werden die Informationen bzw. der Steuerbefehle vom Fußventil weiter übertragen (Druckluft/Seilzug/elektrisch/Magnetventil/...) ? Wenn es nun Versionen ohne Staudruck-Klappe gibt muss das ja getrennt laufen.

Habe mir das noch nie im Detail angesehen.

Danke

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
Hallo Stefan
Motorbremsklappe und Motorabstellung gehen pneumatisch.
Das Fußbetätigungsventil beaufschlagt den Abstellzylinder der Einspritzpumpe und den Betätigungszylinder der Motorbremse gleichzeitig.
Am Betätigungsventil liegt Vorrat an, beim Betätigen geht die Druckluft dann über die Trennstelle an der Spritzwand und über eine Luftleitung in dem li Rahmenlängsträger bis zum Auspuffkrümmer, dort sitzt ein T-Stück eine Leitung geht vom T-Stück zur Motorbremse und die Zweite geht noch ein Stück im Rahmen nach hinten, läuft dann über die Getriebeglocke auf die rechte Seite des Motors zum Abstellzylinder der Einspritzpumpe. Der Zylinder sitzt im Gasgestäng, beim Betätigen drückt er den Regler der Einspritzpumpe auf Nullförderung.
Wegen der Motorbremsklappe melde ich mich morgen.
Grüße Stefan
Zitieren
#7
Vielen Dank Stefan, schön einen absoluten Profi hier an Bord zu haben! Hut zückend
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#8
Hallo Martin,
nach meiner Recherche sind beim OM 366 alle Motorbremsen gleich.
Ob 814 , 917, oder 1124 immer gleich.
Du musst also versuchen so eine Motorbremsklappe mit Betätigungszylinder gebraucht zu bekommen.
Die Bremsklappe kommt zwischen den 90 Grad Bogen ( hinter Turbolader ) und dem 1. Auspuffrohr.
Dieses 1. Auspuffrohr kannst du weiterhin verwenden, es ist mit oder ohne Motorbremse gleich.
Dein Fzg hat eine Sonderausstattung : elektrische Abstellung. Diese SA habe ich noch nie gesehen und auch noch nicht davon gehört. Leider lässt sich aus den Ersatzteilunterlagen nicht so richtig ersehen wie diese Abstellung nun arbeitet.
Es ist als Betätigung ein elektrischer Fußschalter abgebildet, der Abstellzylinder an der Einspritzpumpe ist wieder pneumatisch. Es muß also ein Elektomagnetisch gesteuertes Ventil verbaut sein, welches dann beim Abstellen Druck auf den Abstellzylinder gibt.
Lässt sich dein Motor mit dem Fußschalter immer abstellen, oder gibt es Eingangsvoraussetzungen ( z.B. Getriebe im Leerlauf ) dafür?
Wenn der Abstellzylinder immer angesteuert wird, kann man einfach die Motorbremse über ein T-Stück mit dem Abstellzylinder verbinden.
Grüße Stefan
Zitieren
#9
Hallo Stefan
Danke für die Info soweit stimmt alles es ist ein Elekrticher Taster im Fußraum dieser Steuert ein Ventil an dieses hab ich aber noch nicht gefunden
Werde das am Wochenende mit dem Absteller testen ob noch andere Faktoren vorhanden sein müssen
Stefan wo her hast du die Infos Hast du Pläne von dem Lkw elektrisch und Peumatisch
Kannst du mir vielleicht auch bei einem andren Problem helfen ich sollte wissen welche Radbremszylinder an der Vorderachse verbaut sind Dies will der TÜV wissen für die Umbereifung Auf 12.00 R20
Danke Stefan
Grinsend Grinsend Grinsend
Zitieren
#10
Hallo Martin,
ich arbeite in einer Mercedes-Werkstatt und kann auf das EPC zugreifen. ( Teilekatalog )
Die technischen Informationen gibt es im WIS ( Werkstattinformationssystem ) Leider ist für unsere Fahrzeuge kaum noch was dokumentiert, das Alte muß für das Neue Platz machen. Traurig
Ab Werk sind bei deinem Fzg für die VA 22 Zoll, HA 16 Zoll Feststellbremse 24 Zoll Zylinder verbaut.
22 ist dann z.B. die Wirksame Kolbenfläche in Inches hoch 2 ( Square Inches ) wenn du damit rechnen möchtest.
Ich werde morgen nochmal im EPC nachschauen ob das stimmt, nicht das es da noch so eine seltene Sonderausstattung gibt. Übrigens ist 24 Zoll das Größte was es gibt ( ist dann in den 15 to Fahrzeugen an der VA verbaut.)
Grüße Stefan ( der jetzt ins Bett geht Winkend )
Zitieren


Gehe zu:

Expand chat