Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 183
» Neuestes Mitglied: reisekoffer
» Foren-Themen: 220
» Foren-Beiträge: 1594

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Fahrerhaus kippen
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: anderruh
Gestern, 21:41
» Antworten: 6
» Ansichten: 1022
731.348 - AL 3/8 D-4,7 Au...
Forum: Antrieb
Letzter Beitrag: siegerland
Gestern, 17:49
» Antworten: 9
» Ansichten: 387
Durchgang LN2
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: anderruh
17.10.2018, 11:22
» Antworten: 13
» Ansichten: 1387

 
  Bremse Hinterachse
Geschrieben von: x-molich - 26.09.2018, 14:33 - Forum: Bremse - Antworten (14)

Hallo Leute,
meist profitiere ich ja nur von Foren. Mit diesem Beitrag möchte ich Euch an meinen Irrwegen zur Reparatur der Bremse hinten teilhaben lassen.

Stein des Anstosses für den TÜV war die unzureichende Bremswirkung hinten rechts, genauer gesagt hinten rechts hatte nur ca. 50% von hinten links (sowohl Federspeicher als auch Betriebsbremse) . Im vergangenen Jahr habe ich auf der linken Seite schon den Wellendichtring an der kombinierten Trommelnabe getauscht, weil ich Öl aus der Achse in der Felge hatte.

Hinten rechts war das in der Felge nicht zu sehen, weswegen ich die Spreizkeileinheit in Verdacht hatte. Also erstmal die Räder runter.
   
Man sieht, daß da schon Öl oder Fett ist, aber halt weniger als ein Jahr zuvor auf der anderen Seite. Man kann auch gut eine der beiden Bohrungen erkennen, an denen das Öl rauskommen und in die Felge laufen soll, damit es die Bremsbeläge nicht verölt. Dazu später mehr.

Eigentlich sollen für die Welle acht Muttern gelöst werden, aber sieben Stehbolzen kamen mit. Macht nix. An dieser Stelle hilft ein Schlagringschlüssel SW22 ungemein.
   

Und raus mit der Welle
   

So sieht es dann ohne Welle aus
   

Damit man die Trommelnabe auch runterbekommt, die Notlöseeinrichtung am Federspeicher rausdrehen
   

Gleich geht es weiter! Zwinkernd

Drucke diesen Beitrag

  Allison
Geschrieben von: Swaggie - 25.09.2018, 16:45 - Forum: Antrieb - Antworten (8)

Servus und hallo allerseits,

zunächst Dank an Stefan "siegerland" für den Hinweis auf dieses Forum.
Danke auch an alle die hier wertvolle Informationen zusammengetragen haben und ihre Projekte vorstellen.
Da haben Neueinsteiger wie ich erst mal reichlich zu lesen.

Mein Name ist Heiner, 56 Lenze jung und ich befinde mich noch auf der Suche nach dem idealen "Expeditionsmobil".
Zumindest habe ich in den letzten Wochen die in Frage kommenden Fahrzeugmarken schon soweit selektiert,
dass ich wieder bei der Marke mit Stern angekommen bin. (bisschen berufliche Erfahrung mit Mercedes)

Ein Fahrzeug aus der LN2 Baureihe wird es wohl werden. Wobei ich nicht verheimliche, dass ich mir auch noch Fahrzeuge
aus der Modellreihe SK ansehe. Von der FS-Klasse her habe ich keine Einschränkung.

Nun gibt es vereinzelt Fahrzeuge mit Allison-Wandler-Automaten auf dem Markt.
Gibt es hier Automatikfahrer? Erfahrungen? Meinungen?
Ich kann zwar auch noch unsynchronisiert, aber so automatisch.... Strand



Gruß
Heiner

Drucke diesen Beitrag

Expand chat