Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Feuerwehrumbau und Fahrerhauskürzung
#21
Hallo Nico, 
könntest Du die Parabeln selber umbauen oder welche Firma hat das gemacht?
Gruss Klaus
Was ist das Schwerste von allem? Was dir das Leichteste dünket: Mit den Augen zu sehn, was vor den Augen dir lieget.

J.W. v. Goethe
Zitieren
#22
Hallo Klaus, 

der Umbau ist problemlos selbst möglich. Kein Hexenwerk  Lächelnd

Vorn musste ich eine Buchse aufbohren, ansonst hat alles gepasst.

Gruß Nico
Umso steiniger der Weg, desto wertvoller das Ziel
        Kette www.borstigestier.net  Kette  
Zitieren
#23
(24.12.2018, 00:05)schwarzmilan schrieb: Hallo Nico, 
könntest Du die Parabeln selber umbauen oder welche Firma hat das gemacht?
Gruss Klaus

Hi, falls Du Dich auch mit einem Umbau beschäftigst:

hier würde gerade ein Paar für vorne angeboten:


https://ln2-forum.de/Thread?Marktplatz/L...dern-vorne

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#24
Hi Nico,
ja ich hatte auch vor alle umzubauen. Einige Anfragen sind rausgeschickt. Inkl. Höherlegung und längere Stoßdämpfer.
Zur Zeit beschäftigt mich aber dieser riesige Spurversatz. Ich find 8cm ziemlich viel.

Gr. Mirco
Zitieren
#25
Hallo Mirco,
Denkanstoß zur Änderung der Spurweite.
Ich gehe davon aus, dass dein LKW ab Werk nicht für Einzelbereifung ausgeliefert wurde.
Dann ist die Breite der Achsen (das Maß von Anlagefläche der Felgen links und rechts ) an der Vorderachse und Hinterachse unterschiedlich.
Dieser Unterschied wird bei Einzelbereifung durch Drehen der Felgen( vo und hi ) ausgeglichen.
Laufen Vorderräder und Hinterräder nicht in der gleichen Spur, wurde die Einpresstiefe der Felgen nicht beachtet.
Die Einpresstiefe ist das Maß von Felgenmitte zur inneren Anlagefläche des Radkranzes.
Um die gleiche Spurweite zu bekommen muß die Einpresstiefe der Felgen geändert werden.
Die Änderung beträgt 4 cm ( bei 8 cm Differenz der Spurweite ) Hier ist jetzt noch nicht die Stärke des Radkranzes berücksichtigt!!!!
Sehr ärgerlich das Ganze.
So Änderungen kann die Fa Gabo in Holland durchführen. Es betrifft dann fünf Felgen. Die trennen den Radkranz vom Felgenbett und schweißen ihn neu an.
Welche Einpresstiefe hast du gewählt?
Wird die Einpresstiefe geändert, kommt der Reifen vo näher zur Fzg Mitte. Auch hier muß vorab der Freigang auch bei eingeschlagener Lenkung geprüft werden.
Grüße Stefan
Zitieren
#26
Hallo Stefan,
ich habe ET 110 gewählt, wurde mir auch von den wenigen Anbietern so angeboten. Gab irgendwie nur ET100 o. 120 in der 8Lochvariante.

Naja, wenn der TüV damit leben kann, kann ich das auch. Das würde ich mir dann aufheben.

Sieht nicht so gut aus und die Nachteile beim fahren, halten sich vermutlich in Grenzen.

Kann das mal ausmessen, bräuchte also theoretisch eine geringere ET, falls der Reifen dann beim  Einschlag, auf der Rahmenseite, nicht schleift odgl.  

Gr. Mirco
Zitieren
#27
Hallo Stefan,

heute mal gemessen.

Bei vollem Lenkradeinschlag, habe ich noch ca. 3,5-4cm bis zum Stabi.

Dieser Zwischenraum würde also noch geringer werden, was ( denke ich ) schon ziemlich wenig bis ausreichend ist.

Vllt. gibt es ja noch andere preiswerte Lösungen?

Gr. Mirco
Zitieren
#28
hi Mirco,

preiswert geht's nur wenn man zaubern kann Tadah!

Es gibt von MAN Fahrzeuge bei denen man mit der gleichen Einpresstiefe vo u hi nicht die gleiche Spurweite erreichen kann.
Diese Fahrzeuge fahren dann vo u hi unterschiedliche Einpresstiefen. Ich glaube dass es hier auch Probleme mit den Ersatzrädern gibt ( vo u hi )
Das wäre bei dir ja nicht der Fall, du kannst ja deine 110 Einpresstiefe vo u hi fahren ( als Ersatzrad ) Schlecht ist halt dass du die Räder dann nicht durchrauschen kannst. Das machen einige um ein gleichmäßigen Verschleiß an allen Rädern ( inclusive. Reserverad ) zu erreichen.
Dann könntest du dir ja die beiden Felgen für die HA umbauen lassen. Man müsste halt mal anfragen was so etwas kostet.
Ansonsten bleiben nur Distanzringe an der Hinterachse. Bis die gefertigt sind kostet das auch gut Geld.
Grüße Stefan
Zitieren
#29
Hi Stefan, 
Wenn ich Distanzscheiben bekomme?  Mit 6-7cm schon ziemlich viel.  
Vllt. kennt jemand eine Firma die das macht?

Gr. Mirco
Zitieren
#30
Hallo, mach doch mal eine bemaßte Skizze, dann frage ich das gerne an. Kenne jede Menge Drehereien hier im Siegerland. Werkstoff AluMg3 in T6 + optional Hardcoatieren?

Alternativ könnte man einen Stapel gestanzter Alu-Ringe aus 2mm-Blech nehmen.

TÜV solltest Du mal kontaktieren, Quelle für entsprechend längere Radbolzen finden,

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren


Gehe zu: