Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Druckluftbremse defekt?
#1
Hallo Leute,

ich hatte bislang nur mit druckluftunterstützter Hydraulikbremse zu tun, mit einer reinen Druckluftbremse wie beim LK kenne ich mich daher gar nicht aus. Und deshalb hier die erste Frage dazu: An der Vorderbremse ist unter Anderem ein kleiner Druckluftschauch befestigt. Dieser ist aber herausgerutscht:
   
Kann jemand sagen, wozu dieser Schauch dient? Reicht es, wenn ich ihn einfach wieder hineinstecke und vielleicht etwas fixiere? Oder muß das "richtig" gemacht werden?
Meiner Vorstellung nach ist das nur eine drucklose Entlüftung, aber ich weiß es nicht.

Dank im Voraus -

Dirk
Zitieren
#2
Moin Dirk!

Hast Du mal geschaut wo der Schlauch hinführt? Mit der Bremsfunktion direkt hat nur der dicke Schlauch zu tun. Der dünne Schlauch ist am anderen Ende vermutlich einfach nur offen und irgendwo mit Kabelbindern fest. Auf dem Bild sieht das so aus, als wenn der nur in den Bremszylinder reingesteckt und mit Dichtmasse abgedichtet war. Ich tippe auf eine Ent-/Belüftung des Bremszylinders und der Schlauch soll nur das Eindringen von Spritzwasser und Schmutz verhindern.

Ich bin gerade nicht an der Halle, sonst würde ich einfach mal bei mir schauen.
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#3
Hallo Petsi,

Zitat:Der dünne Schlauch ist am anderen Ende vermutlich einfach nur offen und irgendwo mit Kabelbindern fest.

Volltreffer! Es war etwas kniffelig, dem Schauch in dem Röhrengeflecht zu folgen, in dem er verläuft, aber dann habe ich das Ende gefunden. Einfach nur offen, ja.

Besten Dank -

Dirk
Zitieren
#4
Prima, das freut mich. Mir kam später noch die Idee, einfach mal mit der Ausblaspistole in den Schlauch rein zu pusten, so hätte man das andere Ende -sofern offen- vermutlich relativ leicht finden können. Aber wie das so ist, solche Ideen kommen oft zu spät, Du hattest es schon gefunden. Achselzuckend

Mich würde auch die Fortsetzung interessieren. Konntest Du sehen, wie der Schlauch am Bremszylinder fest gemacht war? Dichtmasse? Oder hielt er einfach durch Reinstecken?
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#5
Hallo Petsi,

im Original ist das offenbar eine recht lange Gummitülle, in die der Schlauch eingesteckt ist, die hier aber direkt oberhalb der Bremse abgerissen ist. Deshalb hatter der Vorgänger offenbar versucht, das mit irgendeinem Kitt zu fixieren, was aber nicht gehalten hat. Wenn ich sowieso mal Ersatzteile hole, dann werden ich das Originalteil mitbringen, weil das auch als Knickschutz dient.

Gruß - Dirk

P.S.: Die Antwort hat etwas gedauert, weil ich keine Emailbenachrichtigungen bekomme, obwohl ich das so eingestellt habe. Sollte das eigentlich funktionieren? Könnte aber auch im Spamfilter gelandet sein, habe mal versuchsweise eine andere Adresse eingestellt.
Zitieren
#6
Herr Rossi schrieb:im Original ist das offenbar eine recht lange Gummitülle, in die der Schlauch eingesteckt ist, die hier aber direkt oberhalb der Bremse abgerissen ist. Deshalb hatter der Vorgänger offenbar versucht, das mit irgendeinem Kitt zu fixieren, was aber nicht gehalten hat. Wenn ich sowieso mal Ersatzteile hole, dann werden ich das Originalteil mitbringen, weil das auch als Knickschutz dient.

Ah, okay, danke. Dankend

Zitat:P.S.: Die Antwort hat etwas gedauert, weil ich keine Emailbenachrichtigungen bekomme, obwohl ich das so eingestellt habe. Sollte das eigentlich funktionieren? Könnte aber auch im Spamfilter gelandet sein, habe mal versuchsweise eine andere Adresse eingestellt.

Hm, sollte eigentlich gehen, ich bekam jedenfalls eine E-Mail als Du vorhin hier gepostet hast. Die Mails des Forums kommen über GMX, vielleicht landen die bei Dir wegen der vielen enthaltenen Links im Spam.
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#7
Ja, hat sich geklärt, habe den Spamfilter angepaßt, danke.
Zitieren
#8
Herr Rossi schrieb:Hallo Leute,

ich hatte bislang nur mit druckluftunterstützter Hydraulikbremse zu tun, mit einer reinen Druckluftbremse wie beim LK kenne ich mich daher gar nicht aus. Und deshalb hier die erste Frage dazu: An der Vorderbremse ist unter Anderem ein kleiner Druckluftschauch befestigt. Dieser ist aber herausgerutscht:
luftschlauch.jpg
Kann jemand sagen, wozu dieser Schauch dient? Reicht es, wenn ich ihn einfach wieder hineinstecke und vielleicht etwas fixiere? Oder muß das "richtig" gemacht werden?
Meiner Vorstellung nach ist das nur eine drucklose Entlüftung, aber ich weiß es nicht.

Dank im Voraus -

Dirk

Hallo,

hier eine gleichgelagerte Themenbehandlung im Allrad-Forum

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#9
Der schlauch geht ein paar milimeter durch die blechabdeckung des bremsflansch. Ist rein nur Entlüftung von der Pneumatik-membrane welche die Bremsbacken aktiviert. Der wichtige schlauch ist der mit dem grossen Durchmesser, dieser muss druckfest sein,der kleine nicht. Der kleine einfach bei der durchführungs-tülle am abdeckungsblech einschieben und fertig
Gruss
John
Zitieren


Gehe zu:

Expand chat