Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Feder am Kupplungspedal - Übertotpunktfeder
#1
Am Kupplungspedal ist eine Hilfsfeder angebracht, die dafür sorgt, dass die Kupplung leichter zu treten ist. Bei mir war diese Feder gebrochen und half nicht mehr beim Treten und Halten des Pedals. Man konnte so zwar fahren, aber gerade im Stadtverkehr war es enorm anstrengend für das linke Bein... Grinsend

   

getreten:

   

Es gibt wohl auch noch das Symptom, dass der Befestigungsbolzen am Pedal sich gelöst hat und deswegen die Feder schief sitzt. Da muss der Bolzen neu festgeschweißt werden.

Das Austauschen der Feder ist relativ einfach. Die Verkleidung im Fußraum muss ab, klar. Unten die Sicherungsklammer abmachen. Danach drückt man das Pedal ein kleines Stück runter und schraubt den Anschlag mittels zweier kleiner Schrauben ab.

   

Jetzt kann man das Pedal weiter in den Innenraum schwenken und der ganze Federnklapperatismus entspannt sich und wird frei, dann kann man die Feder und ihre Beiteile am Stück herausnehmen.

Beim Zusammenbau alle gleitenden Teile, also den Bolzen unten und die Gabel oben, etwas fetten. Wenn der Anschlag wieder fest ist, kann man mit der Einstellmutter die Hilfskraft einstellen. Mit dem vorgeschriebenen Einstellmaß ging mein Kupplungspedal so leicht, dass man praktisch keinen Druckpunkt mehr gespürt hat. Das fühlte sich etwas seltsam an, fast als wenn das Pedal am Boden festkleben würde. Ich löste die Mutter wieder etwas, bis es sich besser anfühlte.

   
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren
#2
Hallo Petsi,

bei mir geht die Kupplung auch unglaubllich schwer. Das Treten geht ja noch, aber das Halten und dosiert loslassen bereitet mir schon Probleme. Hatte das als [Blasphemie] gottgegeben [/Blasphemie] hingenommen und mich damit getröstet, daß das halt ein [Sexismus] Männer-LKW [/Sexismus] ist.

Da ich heute Nachmittag zu den Schwiegereltern muß und den schönen Sonntag nicht ganz ohne zu schrauben verstreichen lassen wollte, dachte ich mir aufgrund dieses Hinweises von Dir, ich könnte ja mal nach der Kupplungsfeder sehen. Und siehe da:

   

Ich freue mich schon auf's Fahren mit der neuen Feder. Werde dann berichten, wie es ausgegangen ist.

Dank und Gruß - Dirk
Zitieren
#3
So, die Übertotpunktfeder ist dank dieser Anleitung ohne Schwierigkeiten ausgetauscht. Super, so läßt sich die Kupplung wieder sehr angenehm betätigen.

Vielen Dank für den Tip -

Dirk
Zitieren
#4
Hallo Kollegen....

habe diesen Threat mit Interesse verfolgt....

Bei mir blieb das Kupplungspedal unten "hängen" ....

Feder war ok.....aber Manschette um den Geberzylinder "feucht".......also der wohl durch.

Die ganze Thema hier :

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/ph...31&t=79197

Habe Schlussendlich den "empfohlenen" von FTE bestellt......und werde mir aber den "Billigzylinder" mal genau
Angucken....

Beachtet zu dem Thema auch diesen Link:

http://www.busfreaks.de/strohrum/technis...erium-814/

Fand ich auch interressant zu lesen.......deckt sich genau mit meinem Phänomen....

Grüsse

Manni
Zitieren
#5
Hallo Manni, darf ich fragen, auf welche FTE-Nr. hast Du umgeschlüsselt? Die werden mal mit, mal ohne Kolbenstange dargestellt?

# KG19007201
# KG1909816
# KG1909817


Danke, Gruß, Stefan


P.S. vielleicht machst du mal ein Bild von beiden (TRW und FTE) nebeneinander wenn sie da sind und stellst es hier ein
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
Hallo Gemeinde, Stefan...

der ist bestellt:

   

Nummer oben links im Bild.

Der "zweite" ist der No-name für 39.-...
Mal gespannt, ob ich da nicht doch einen Hersteller identifizieren kann.....

Da ich in der Einfahrt schraube....und des Wetter echt kacke ist ....muss ich eh zum tauschen warten....

Manne
Zitieren
#7
muecken_manni post_id=734 time=1517443686 user_id=156 schrieb:Bei mir blieb das Kupplungspedal unten "hängen" ....

Feder war ok.....aber Manschette um den Geberzylinder "feucht".......also der wohl durch.

Das mit dem Klebenbleiben des Kupplungspedals in getretenem Zustand kenne ich auch. Wenn der Gegendruck von der Kupplung her wegfällt, ist plötzlich die Übertotpunktfeder des Pedals zu stark und drückt es bis auf's Bodenblech... Grinsend
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------

˙˙˙ɟdoʞ ɥɔɐɟuıǝ ʇlǝʍ ǝıp ʇɥǝʇs lɐɯɥɔuɐɯ
Zitieren


Gehe zu:

Expand chat