Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Tankumbau
#1
Sad 
Hallo zusammen,

eine Frage an Euch Experten (ich bin es ja leider nicht [Bild: sad.png]. Ich möchte meinen Tank an einen MB 917 gegen einen neuen 300 Liter Alutank tauschen. Ich habe ein Angebot von einem neuen Actros / Axor Tank inkl. Tankgeber u. Konsole. Nun frage ich mich kann ich den Tankgeber des neuen Tanks einfach anschließen u. passt dann die Tankanzeige oder was konkret gilt es hier zu beachten oder hat gar jemand einen Plan wie man das dann anschließen ggf. abgleichen kann damit die Tankanzeige ordnungsgemäß funktioniert?

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Gruß
Hans-Peter
Zitieren
#2
Der Geber wird nicht zu der Anzeige passen.
Bis 2007 hatten die Geber einen Wert von leer 3 Ohm und voll 180 Ohm.
Ab 2007 haben die Geber einen Wert von leer 3 Ohm und voll 1000 Ohm.

Gruß
Rico
Itchywheels.de - Panamericana 2015 bis 2017
Zitieren
#3
Hallo Rico,

vielen Dank für die Info. Weißt Du ob ich einfach mit einer Parallelschaltung eines entsprechenden Widerstands das lösen kann? Wenn ja, dann ist das kein Problem - das bekomm ich hin [Bild: smile.png]

Gruß
Hans-Peter
Zitieren
#4
Hallo, schau mal hier:

https://www.gut-erklaert.de/physik/paral...aende.html

[Bild: parallelschaltung-beispiel-1-rechnung.jpg]

::::::::::::2.000*2.000        4.000.000
Rges=    --------------- = ------------------  = 1.000
:::::::::::2.000+2.000          4.000


Wenn ich Deine Frage richtig verstanden habe benötigst Du gemäß Ricos Hinweis zwei Widerstände á 2.000 Ohm, die parallelgeschaltet 1.000 Ohm Widerstand ergäben.

Macht also keinen Sinn mit der Parallelschaltung, dann nimm stattdessen direkt einen Widerstand von 1.000 Ohm

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#5
Im Blauen Forum hat mal jemand Anpassungsboxen gebaut. Schau dort mal ... ich hab auch eine...brauch die aber auch vermutlich bald.
Zitieren
#6
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Info`s / Rückmeldungen.

Zur Zeit  (seit nunmehr 6 Wochen) etwas ausgebremst nachdem ich (wie schon so oft) einen Unfall in den Bergen hatte. Dauert leider noch weitere 12 Wochen bis ich wieder richtig laufen kann (sagt der Arzt[Bild: sad.png]) aber auch mit einem Bein was noch funktioniert bau ich den Tank in den nächsten Tagen ein u. gebe eine Rückinfo wie es mit der Tankgeber Anpassung ausgegangen ist.

Bis dann

Hans-Peter
Zitieren
#7
Hallo Hans-Peter, das mit Deinem Unfall hört sich ja schlimm an, wünsche dir gute Besserung, Gruß, Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

Wollte das Thema hier nochmals aufgreifen und fragen ob jemand eine Lösung für das Problem „neue Tankgeber und alte Tankanzeige“ gefunden hat?

Danke in die Runde vorab.
Zitieren
#9
Hallo, haben bei Borges-Seelze bestellt.

_click_

[Bild: attachment.php?aid=2764]

Was Du dort nicht im Shop findest kann man Dir sicher auf Wunsch anfertigen, war ein sehr netter Kontakt.

Festzulegen sind u.a.:

• Flansch- oder Bajonettverschluss
• Länge der Sonden
• Ohmwerte für leer und voll
• ...

Wir haben Schwimmkammer-Geber, vielleicht haben die auch kapazitive Geber.

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#10
Hi Stefan,
Danke für die schnelle Antwort. Das ist jedoch leider nicht was ich suche. Meine neuen Tanks (A9604704102) haben schon je einen Tankgeber, allerdings mit den „neuen“ Widerstandswerten welche mit der serienmäßigen (alten) Tankanzeige nicht funktionieren - wie es Ricco auch beschrieben hat.
Nun habe ich gehofft dass es da eventuell einen „Workaround“ gibt um die vorhandene Anzeige im Rundinstrument korrekt ansteuern zu können...

Viele Grüße
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.