Tempomat am LN2
#1
Hallo
das Thema dürfte viele interessieren. Gab es das in der Aufpreisliste? Ich will mir auf jedenfall einen nachrüsten, halte aber nicht viel von Zubehör. Wer hat Erfahrungen?

Gruß René
Zitieren
#2
Hallo Rene,

ich möchte auch noch einen nachrüsten, ohne ist schlecht. Freue mich auch über Infos.

Gr. Mirco
Zitieren
#3
Hallo
Sowas gabs tatsächlich ab Werk. War aber ein sehr aufwendiges System... es gab dann kein Gasgestänge mehr, sondern ein Stellmotor mit Steuergerät und Gaspedalsensor usw. Zum nachrüsten viel zu teuer und bei Mercedes wohl nichtmehr zu bekommen auch. VDO bot eine Nachrüstlösung an mit Stellmotor und Seilzug in 24Volt. Leider auch das ist schon länger nichtmehr lieferbar. Man hatte ja schon mitte der 90er in fast allen LKW E-gas. Daher war der Markt für sowas denkich ziemlich tot. 
Man kann sich aus dem PKW bereich aber was selbst bauen auch. 
   
Zitieren
#4
Hallo Sven,
super Info! Sieht nach MB Hebel aus. Ist das bei Dir verbaut? Hast weitere Infos?
Gruß René
Zitieren
#5
Nein ist nicht verbaut gewesen beimir. Der Hebel ist MB genau... ich hab das selbst nachgerüstet. Ist aber viel aufwand und nicht einfach da das System auf 12Volt arbeitet. Hab selbst lange rumexperimentiert bis das einwandfrei lief... Waeco bietet meine ich auch Nachrüsttempomaten an mit Stellmotor. Oft werden nämlich die PKW nachrüstlösungen mit Unterdruck betrieben, was natürlich für uns im LKW nicht funktioniert.
Zitieren
#6
Hallo

Einen Tempomat hab ich auch schon des öfteren vermisst, vor allem in bei den Fernfahrerkabinen hätte das doch serienmäßig drin sein können. 

Werde hier gespannt weiterlesen und freu mich auch auf Infos.

Gruß Nici
Zitieren
#7
(20.02.2019, 00:52)Sven820 schrieb: Nein ist nicht verbaut gewesen beimir. Der Hebel ist MB genau... ich hab das selbst nachgerüstet. Ist aber viel aufwand und nicht einfach da das System auf 12Volt arbeitet. Hab selbst lange rumexperimentiert bis das einwandfrei lief... Waeco bietet meine ich auch Nachrüsttempomaten an mit Stellmotor. Oft werden nämlich die PKW nachrüstlösungen mit Unterdruck betrieben, was natürlich für uns im LKW nicht funktioniert.

Hallo Sven
kannst Du uns mitteilen von welchem Modell die verbauten Teile stammen?
Da bei uns ja ein Stellmotor benötigt wird tippe ich auf W123 oder W124?
Gruß René
Zitieren
#8
Hallo, probiere es doch mit dem Zemco AP 500, haben einige LN2-Treiber verbaut las ich neulich.

http://www.zemco.de/zemco2.html

Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#9
Der Stellmotor mit integriertem Steuergerät stammt aus einem Opel Omega B V6. Schalter ist wie gesagt original Mercedes, ich meine aus dem SK. Müsst ich mal nachschauen. Problem ist das Geschwindigkeitssignal zB. Opel hat da ca. 15000impulse pro Kilometer, der LN2 um die 6000 nur. Alles nicht so einfach und ich denke dass ein universal Nachrüsttempomat hier einfacher zu installieren ist. Die sind auf das Geschwindigkeitssignal anpassbar.
Leider sind die aber alle auf 12Volt ausgelegt und daher muss da mit einemWandler gearbeitet werden, was das ganze  auch nich so einfach macht. Bremslichtsignal müsste dann auch über einen Wandler, oder man baut einfach einen extra Schalter an das Bremspedal. Auch das Kupplungspedal braucht einen Schalter und die Motorbrems sollte man auchnicht vergessen, also der Tempomat sollte bei Bremse, Kupplung und Motorbremse abschalten!
Zitieren
#10
Hallo, für die passende Spannungsanpassung könnte man so einen Step-Down-Converter nutzen, kostet ja nicht viel. Gruß

Stefan
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren


Gehe zu: