Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 468
» Neuestes Mitglied: Mylaster1117A
» Foren-Themen: 937
» Foren-Beiträge: 8251

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Differentialsperre nachrü...
Forum: Antrieb
Letzter Beitrag: Fire Fox
Gestern, 05:34
» Antworten: 5
» Ansichten: 540
2. LN2-Treffen (5.-7. Jun...
Forum: Untechnische Themen
Letzter Beitrag: Fire Fox
Gestern, 05:17
» Antworten: 60
» Ansichten: 18303
Lagrung Federung Fahrerha...
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: GS-Overlander
2020-03-28, 23:34
» Antworten: 5
» Ansichten: 337
Feuerwehrumbau und Fahrer...
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: reisekoffer
2020-03-27, 19:15
» Antworten: 142
» Ansichten: 85630
Kabinenkürzung die x-te
Forum: Sonstige Technikthemen
Letzter Beitrag: DERMexxx
2020-03-27, 09:50
» Antworten: 24
» Ansichten: 3951
Schwachpunkt an der Allra...
Forum: Antrieb
Letzter Beitrag: tehdutchie
2020-03-26, 10:10
» Antworten: 4
» Ansichten: 374
Suche Originalen Planaufb...
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: 1317 S
2020-03-24, 15:45
» Antworten: 0
» Ansichten: 125
365/85-20 Erfahrungen?
Forum: Antrieb
Letzter Beitrag: William Spencer
2020-03-20, 18:15
» Antworten: 13
» Ansichten: 8831
Unterfahrschutz Abmontier...
Forum: Karosserie
Letzter Beitrag: GS-Overlander
2020-03-18, 09:20
» Antworten: 2
» Ansichten: 543
Zwischenrahmen für LN2
Forum: Sonstige Technikthemen
Letzter Beitrag: _mike_
2020-03-18, 02:31
» Antworten: 66
» Ansichten: 37916

 
  Schwachpunkt an der Allradachse.
Geschrieben von: naumi0 - 2020-03-25, 12:39 - Forum: Antrieb - Antworten (4)

Hallo,

an den Allradachsen gibt es bei der Achsschenkellagerung einen Schwachpunkt. Ich schreibe das heute, da mir dieser Schaden schon öfters begegnet ist
und ihr ein offenes Auge auf diese Lagerung habt.

Die Achsschenkellagerung besteht aus vier Lagerbolzen, die auf Platten sitzen. Diese Platten sind von oben und unten in die Achsschenkel geschraubt.
Das sieht so aus:

   

Die Lagerbolzen sehen so aus:

   

Die Lagerung in den Achskugeln bilden zwei Nadellager, die je oben und unten sitzen. Die Nadelhülsen sind einseitig geschlossen. Das ist wichtig, damit sich die Achsschenkellagerung abschmieren lässt. Ist der Deckel herausgebrochen
(was ich schon erlebt habe), drückt sich das Fett beim Abschmieren in die Achskugel. Das Nadellager und das Radiallager bekommen jedoch kein frisches Fett.

So sehen die Nadellager aus:

von außen, der Schraubenzieher zeigt auf die Fläche, auf der das Drucklager anliegt. Über das Drucklager wird das Fahrzeuggewicht getragen.
   

von innen, der oben beschriebene Deckel:
   

Nun die besagte Schwachstelle: die Lagerung kann nur radiale Kräfte aufnehmen (dient also nur zur Drehbewegung des Achsschenkels).
Da das Fahrzeuggewicht auch über die Achsschenkellagerung übertragen werden muss,
sitzt an den unteren Achsschenkellagerungen links und rechts ein Axiallager.
Die Axial-Lagerungen sind links und rechts verschieden ausgeführt.

rechte Lagerung:

   

linke Lagerung:

   

Wenn der untere Lagerbolzen ausgebaut wird, sieht das dann oft so aus:

   
   
   
   

Von Mercedes gibt es nicht mehr alle Teile dieser Lagerung einzeln. Nach letzten Informationen (ohne Gewähr  Lächelnd) gibt es nur noch die einseitig geschlossenen Nadelhülsen (ca. 90 ,- Euro pro Stück) oder einen Reparatur-Satz, in welchem ein Lagerbolzen und die Lager sind.
Dieser Satz ist für links und rechts unten verfügbar (ca 700,- pro Stück).

Drucke diesen Beitrag

  Lagrung Federung Fahrerhaus - Schlingmann
Geschrieben von: Wohnklo - 2020-03-24, 19:00 - Forum: Karosserie - Antworten (5)

Hallo,


bei den Feuerwehraufbauten der Firma Schlingmann sind die Lagerungen des Fahrerhauses bzw. der umgebauten Gruppenkabinen anders gelöst als bei den orginalen Varianten.

Schlingmann hat nur einfache Gummipuffer verwendet.
Etwa solche (in M10 oder M12):
https://www.ebay.de/itm/Gummipuffer-6-10...f-jy3VBcnA


Den genauen Grund für die Konstruktion kenne ich nicht.
Entweder wollte man Geld sparen und auf stärkere Blattfedern und Stoßdämpfer verzichten oder es liegt an dem geringen Platz, welcher zwischen der Gruppenkabine und dem Zwischenrahmen vorhanden ist.

Kann mir einer sagen, wie weit so eine orginale Lagerung etwa einfedert ?

Nun ist die Konstruktion zwar recht einfach, bietet aber eben auch kaum Federung / Dämpfung.

Da bei mir nun einer dieser Gummipuffer abgerissen ist überlege ich, wie ich die Lagerung ändere.
Entweder ich bau nun wieder sowas, was etwa der orginalen entspricht - mit Blattfeder und Dämpfer - das ist aufwendig und teuer und hat evtl. den Nachteil, das es zu weit einfedert und die Kabine auf den Zwischenrahmen aufsetzt.

Andere Möglichkeit ist die Sache mit den Gummilagern grundsätzlich beizubehalten, aber bessere Lager - Elastomerlager - zu verwenden.
Weil ich gerne Sachen verwende, welche sich für den Fall der Fälle leicht beschaffen lassen, würde ich dafür die Gummilager von einem Getriebe verwenden (vorzugsweise Mercedes)
Sowas hier:
https://www.ebay.de/itm/Topran-Getriebel...SwOb9djakv


Ist so eine Gummilagerung überhaupt eine sinnvolle Alternative oder sollte man tatsächlich auf die Blattfeder/Stoßdämpfer-Lösung umbauen

Die Frage wäre jetzt noch wieviel Last die Gruppenkabine da hinten bringt, dann könnte man abschätzen von welchem Fahrzeug, man das Lager verwenden könnte.


Grüße Dirk

Drucke diesen Beitrag

  Suche Originalen Planaufbau von Mercedes
Geschrieben von: 1317 S - 2020-03-24, 15:45 - Forum: Karosserie - Keine Antworten

Guten Tag,
ich suche einen Originalen Planaufbau von Mercedes Benz  LN2. Die kurze Version ohne Hebebühne. Müsste so 4,00-4,50 Meter lang sein.
Wäre sehr Dankbar, wenn ihr wüsstet wo vielleicht einer zum Verkauf steht.

VG. Guido

Drucke diesen Beitrag

  Suche Hinterachse mit Sperre 1124
Geschrieben von: Rasiberix - 2020-03-22, 23:34 - Forum: Gesuche - Antworten (1)

Guten Abend,

suche eine "neue" Hinterachse mit Sperre MB 1124 oder ähnliches Modell.
Am besten aus den 90ern - bitte alles anbieten.

Grüße Rasiberix

Drucke diesen Beitrag

Photo Haltegriff Einstieg Fahrerseite
Geschrieben von: Pes - 2020-03-22, 20:13 - Forum: Gesuche - Antworten (6)

Liebe Gemeinde,

Ich suche für mein 1120 einen Haltegriff beim Einstieg Fahrerseite, gleich neben dem Federspeicher. Leider finde ich keine entsprechende Ersatzteil-Nr. Anbei ein Foto des abgebrochenen Teiles. Fahrerhaus ist CH-Feuerwehr mit 2.30 Breite.

Fahrerseite:
   


Beifahrerseite:
   

Ev. weiss jemand Rat oder hat gar eines rumliegen?

Beste Grüsse
Peter

Drucke diesen Beitrag



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.