MB 917 AF Höher legen

Das Fahrerhaus und seine Anbauteile.
Antworten
Struwwel
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 15
Registriert: 29. September 2017, 23:36

MB 917 AF Höher legen

Beitrag von Struwwel » 10. Dezember 2017, 15:11

Hallo Zusammen,

um mein Wagen [MB 019 AF] etwas geländetauglicher zu machen wollte ich den Wagen gern Höherlegen. Aktuell habe ich den Eindruck es ein reines Straßenfahrgestell, die Blattfedern haben auch nur lumpige 3 Lagen.

Nun ist die einfachste Lösung einfach Dicke Stahlklötze unter die Federn über die Achse zu legen. allerdings sind bei mir da schon welche (wohl weil das Blatfederpaket so schmächtig ist.
Kann ich trotzdem noch dickere Blöcke einbauen? Und wie viel cm sind Sinnvoll? Dachte so an 6 cm die ich höher kommen wollte.
Wie viel ist vertretbar damit es für die Gelenkwellen nicht schwierig wird? Und brauche ich immer neue Stoßdämpfer oder vertragen die alten das auch?

Vielen Dank für eure Hilfe/Einschätzung.

Benutzeravatar
Der Petsi
Ventileinsteller
Ventileinsteller
Beiträge: 125
Registriert: 18. Februar 2016, 19:37

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von Der Petsi » 10. Dezember 2017, 19:42

Struwwel hat geschrieben:
10. Dezember 2017, 15:11
Aktuell habe ich den Eindruck es ein reines Straßenfahrgestell, die Blattfedern haben auch nur lumpige 3 Lagen.


Ich tippe darauf, dass Du Parabelfedern hast, wie sie in meinem 6x4 (also nur Hinterachsantrieb ;) ) verbaut sind. Deren Vorteil sehe ich gerade darin, dass sie weicher ansprechen und nicht bockhart sind wie 10-lagige Federpakete. Jetzt bin ich nicht gerade Gelände- und Allradfachmann, würde aber die Offroadqualitäten der Parabelfedern zwischen denen von dicken Federpaketen und Schraubenfedern einstufen. Sie sprechen sensibler an als Blattpakete und lassen mehr Federweg zu. Meine Straßenversion hat superdicke Stabilisatoren zur Einschränkung der Querneigung und schwankt trotzdem wie ein alter Kirchturm. Ohne Stabilisatoren würde man vermutlich seekrank, aber die mögliche Achsverschränkung wäre sicher hammermäßig.

Und brauche ich immer neue Stoßdämpfer oder vertragen die alten das auch?
Vertragen ist relativ. Die könnten nicht mehr dem maximal möglichen Ausfedern (nagativer Federweg) folgen und würden recht früh "auf Block" gehen, was zum Fahren schlecht und für die Schwingungsdämpfer nach Kurzem tödlich wäre. Beim Höherlegen werden also wohl immer längere Dämpfer benötigt.

(just my 2 Cent)
Viele Grüße!
Der Petsi

---------------
Komm wir essen Opa!
(Satzzeichen retten Leben...)

Struwwel
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 15
Registriert: 29. September 2017, 23:36

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von Struwwel » 10. Dezember 2017, 21:14

Die Dicken Federpakete gab es glaube ich vor allem bei den Baustellenversionen.
Die haben zum Teil auch noch ein komplettes zweites Federpaket aber das hat glaube ich nichts mit dem Höerlegen zu tun sondern hilft nur gegen das Durchschlagen. Aber das ist nur eine Mutmaßung meinerseits.

Benutzeravatar
siegerland
Ventileinsteller
Ventileinsteller
Beiträge: 235
Registriert: 10. April 2016, 21:29

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von siegerland » 11. Dezember 2017, 08:17

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hallo,

bei unserem 1317 sind Weitspalt-Parabelfedern verbaut. Die Höhe des Klotzes messe ich mal und gebe es dann durch.

Gruß

Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:egypt: Allradantrieb bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt :mock:

Struwwel
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 15
Registriert: 29. September 2017, 23:36

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von Struwwel » 11. Dezember 2017, 19:08

Moin!

Das sieht doch schon gut aus! Du hast auf jeden Fall ein oder zwei Federblätter mehr als meiner.

Wenn du schon dabei bist, kannst du auch die Länge der Federbügel messe?

Vielen Dank!

Und beim Zwischenrahmen geht es auch voran? Ich glaube ich muss wirklich mal bei dir vorbeikommen....

Benutzeravatar
siegerland
Ventileinsteller
Ventileinsteller
Beiträge: 235
Registriert: 10. April 2016, 21:29

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von siegerland » 30. Dezember 2017, 11:10

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
4BA0901A-0567-48FC-B6FB-47C30E7525B1.png
C0957B42-816C-453C-A931-F4E8D8419523.jpeg
Der Federklotz ist bei uns ca. 120mm hoch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:egypt: Allradantrieb bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt :mock:

Struwwel
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 15
Registriert: 29. September 2017, 23:36

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von Struwwel » 2. Januar 2018, 21:26

Ich habe mir das jetzt mal bei mir angeguckt. Bei mir sind auch schon Dicke Blöcke drunter.
Ein Kollege meinte die Sache wird zu instabil wenn da noch größere Distanzstücke zwischen kommen.

Seine Idee war die Flacheinsen zu verlängern die zwischen Federaufnahme und Feder (auf deinem zweiten Bild)

Hast du vorn auch Blöcke dazwischen? Bei mir ist da nämlich so gut wie nix

Benutzeravatar
siegerland
Ventileinsteller
Ventileinsteller
Beiträge: 235
Registriert: 10. April 2016, 21:29

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von siegerland » 16. Januar 2018, 11:58

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
siehe Photo
leaf spring LN2 front 917 1317 1124 Mercedes-Benz.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:egypt: Allradantrieb bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt :mock:

eistaucher2
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 18
Registriert: 28. Oktober 2017, 11:10

Re: MB 917 AF Höher legen

Beitrag von eistaucher2 » 19. Januar 2018, 18:05

Ich lese mal mit. habe auch einen 917 AF und würde gern ein paar cm höher kommen....

Antworten