Umrüstung auf Split-Getriebe GV 4/65 6/9,0

Rund um den Kraftfluss zwischen Motor und Rädern.
mb914
Blechstreichler
Blechstreichler
Beiträge: 10
Registriert: 15. Juni 2016, 16:55

Re: Umrüstung auf Split-Getriebe GV 4/65 6/9,0

Beitrag von mb914 » 27. März 2018, 12:35

Hallo Dirk,
bist Du schon weiter gekommen mit Deinen Überlegungen?
Mit meinem 914AK hatte ich auch manchmal das Gefühl, nicht recht vom Fleck zu kommen - aber man gewöhnt sich eine entspannte Fahrweise an.
Ich habe aber trotzdem auf 366LA mit 6-Gang-Splittgetriebe aufgerüstet bzw. aufrüsten lassen. Mit dem Erfolg, dass man durch das satte Drehmoment eigentlich keine Zwischengänge mehr braucht, dafür ist aber der halbe Gang nach oben über dem 6. eine nette Zugabe für Geräusch und Verbrauch. Außerdem in Gelände, bzw. bei Sanddünen ist es sehr hilfreich, wenn man durch Vorwahl und Kupplungtreten blitzschnell einen halben Gang runterschalten kann - das große Getriebe schaltet sich außerdem um einiges zähflüssiger als das 5-Gang.
Wenn Du also auf eine Einheit von 366LA und 6-Gang Splitt aufrüstest gewinnst Du richtig Komfort und Du ersparst Dir die Anpassung zwischen der kleinen Maschine und dem großen Getriebe Kupplung. Du musst also "nur" die hintere Getriebeaufhängung versetzen und die Antriebswelle kürzen (lassen). Das müsste sich von unten machen lassen.
Viel Erfolg beim Finden von Motor und Getriebe - das ist nämlich die nächste Herausforderung.
Bernhard

Antworten