Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Druckluftverlusst
#1
Hallo, zuerstnal 1 Foto, ich nenne es mal 'Die unbekannte Baugruppe`. Befindet sich in Fahrtrichtung unmittelbar vor der HA, leicht links versetzt:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
... an dem Teil zur Mitte hin, im vorigen Bild unten, sickert in der Mitte (Dichtung?) des Gehäuses Luft raus.

Hier 2 Fotos:



Kann mir jemand bitte sagen, was das für ein Bauteil ist und ob ich mit der Annahme 'Dichtung wechseln' in die richtige Richtung denke?

Gruss,

Doc


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#3
Das ist das Anhängersteuerventil. Wenns unten rausbläst, ist das Ventil innerlich undicht und sollte besser komplett ersetzt werden!
Zitieren
#4
Hallo Sven, danke für die schnelle Antwort.

Ich werde mal schauen, ob ich das Teil irgendwo zu einem bezahlbarem Preis kriege.

Gruss,

Doc
Zitieren
#5
Evtl.

Wabco: 973 002 450 0
MB A002 431 6705
——-
Reparatursatz glaub‘:


https://www.ebay.de/itm/Wabco-Reparaturs...3785227499

Bitte gegenchecken
Flüsternd  Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst  Zwinkernd
Zitieren
#6
Hallo, hab's mir jetzt genauer angeschaut und NATÜRLICH fehlt bei mir das Typenschild.
Mit dem Entfernen der Typenschilder hat sich bei meinem Fahrzrug jemabd sehr viel Mühe gegeben, saubere, akribische Arbeit.... Toll....

So, von den Anschlüssen her, müsste die Wabco-nummer die Endziffern 500-Aufwärts haben (Anschlüsse 22 und 12 vorhanden). Nur genau kann ich das nicht ermitteln.

Wäre es möglich die Teilenummer anhand der FIN rauszufinden?

Denn die wäre:

WDB 67620415282411

Die ist nähmlich eingestantzt und das Typenschild-entfernungs-tierchen war da nicht drann.


Gruss,

Doc

P.S zur Mitte des Fahrzeugs sind da die Anschlüsse 21 und 11, wobei die 21 nicht belegt ist, sprich, da ist nichts angeschlossen, keine Schutzkappe, nur ein offenes Innengewinde.
Zitieren
#7
Es gibt 4 hersteller für das Anhängerbremsventil...
Mercedes Teilenummern:
Grau: A0024314005
Knorr: A0024314805
Bosch: A0014316705
Wabco: A0014316905

Die wurden wahlweise verbaut.
Zitieren
#8
Okay Sven, vielen Dank!

Und ich muss mich korrigieren, der Anschluss 21 ist gar keiner, sieht nur so aus. Kein Innengewinde. Macht ja auch irgendwie Sinn...

Also Wabco Endziffern 5200-Aufwärts.

Wäre es möglich die Voreilung rauszufinden?

Gruss,

Doc
Zitieren
#9
...also, anhand der Nummern ist es das Ventil OHNE Voreilung.

Wabco 973 002 5200

...durchaus bezahlbar....

Gruss,

Doc
Zitieren
#10
Hallo, hab da noch eine Frage - könnte man das Ventil gegen eins mit einer anderer Voreilung tauschen?

So wie ich es gerade verstehe wäre das möglich. Und das würde die Ersatzteilsuche vereinfachen.

Gruss,

Doc
Zitieren


Gehe zu:



Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1124 F, 1124 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.