Aktuelle Zeit: 23. September 2017, 07:38

  • Angebote
    Prinzipiell darf alles angeboten werden, für das der Gesetzgeber keine Einschränkungen macht. Sinnvoll sind freilich nur Teile bzw. Fahrzeuge, die zum Thema des Forums passen... ;-)
    1 Themen
    10 Beiträge
    Letzter Beitrag Re: Erledigt: Fahrgestell 914…
    von siegerland Neuester Beitrag
    12. August 2017, 13:57
  • Gesuche
    Prinzipiell darf alles gesucht werden, für das der Gesetzgeber keine Einschränkungen macht. Sinnvoll sind freilich nur Teile bzw. Fahrzeuge, die zum Thema des Forums passen... ;-)
    5 Themen
    12 Beiträge
    Letzter Beitrag Re: Werkstatthandbücher?
    von siegerland Neuester Beitrag
    19. September 2017, 17:04
  • Links zu externen Anzeigen
    Anzeigen von ebay, mobile, autoscout und anderen Portalen oder Foren dürfen hier verlinkt werden. - KEINE Texte o.ä. von dort hier rein kopieren!!!
    0 Themen
    0 Beiträge
    Keine Beiträge
     


Mercedes-Benz LK / LN2 (Leichte Klasse)

Der LK/LN2 (Baumuster 673, 674, 675, 676, 677, 678, 679) ist der Nachfolger des LP (leicht) und der Vorgänger des Atego. Er wurde im Daimler-Benz Werk Wörth am Rhein und später auch im Werk Ludwigsfelde (der erste LK/LN2 814 rollte dort am 8.2.1991 vom Band) gebaut.
Er deckte die Baujahre 1984-1998 ab und wurde mit folgenden Motoren ausgeliefert: OM 364 (Vierzylinder), OM 364 A (=Aufladung =Turbolader), OM 364 LA (=Turbolader und Ladeluftkühlung), OM 366 (Sechszylinder), OM 366 A, OM 366 LA und OM 904 LA (Vierzylinder Eco Power).
Es gab den LK/LN2 mit den Verkaufsbezeichnungen 609 (Export), 709, 809, 811, 814, 814 Eco Power, 817, 914, 914 AK (=Allrad Kipper), 917, 917 F (=Feuerwehr), 917 AF (=Allrad Feuerwehr), 920 AF, 924 AF, 1114, 1114 AK, 1117, 1120, 1120 F, 1120 AF, 1224 F, 1224 AF, 1314 AK, 1317 AK, 1324 AK und 1524 F. Dabei stehen die hinteren beiden Ziffern grob für die Motorleistung (x10 nehmen) und die davor stehende(n) Ziffer(n) grob für das zul. Gesamtgewicht in t.

Auch wenn der LK/LN2 sich äußerlich optisch sehr vom in Düsseldorf gebauten T2(neu) "Düdo" (Baumuster 667, 668, 669, 670) und dessen modellgepflegem Nachfolger Vario (Werk Ludwigsfelde) unterscheidet, sind technisch diverse Parallelen vorhanden.

Anmelden  •  Registrieren

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online :: 0 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 10 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 18 Besuchern, die am 11. Juni 2017, 21:14 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende: Globale Moderatoren

Statistik

Beiträge insgesamt 425 • Themen insgesamt 102 • Mitglieder insgesamt 57 • Unser neuestes Mitglied: STRiCHSTAERKE